[Konzert] DJ Vadim – Mojo Club (21.5.)

DJ Vadim [c] Mojo Club

Begonnen hat DJ Vadim als knarzender HipHop-DJ, der mit Killa Kela oder Moshun Man sogar den ein oder anderen Hit landen konnte. Das war vor knapp zwei Dekaden. Seitdem hat er den Dub für sich entdeckt und sogar den Reggae. Jetzt erscheint sein neues Album „Dubcatcher II“, das er bei der Record-Release-Party im Mojo Club gemeinsam mit MC Inja vorstellen wird. Als DJ ist Vadim ein zügelloser, ein grenzenloser Aufleger: Soul, Jungle und Bass finden sich da ebenso wie schnurgerader HipHop und natürlich die große, weite Welt des Dubs. Dazu noch ein bisschen Freestyle-Poetry von Inja und der Abend ist rund.

Wann: Sa, 21.5., 23 Uhr
Wo: Mojo Club
Wieviel: 10 Euro

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] Rocko Schamoni – Songs & Stories

Rocko Schamoni [c] Dorle Bahlburg

Gleich drei Mal wird Rocko Schamoni Ende April/Anfang Mai mit seinen “Songs & Stories” in Hamburg auf der Bühne stehen: Am 27. April in Alma Hoppes Lustspielhaus, am 28. April in der Fabrik und am 4. Mai im Theater Harburg. Begleitet wird “der schönste Mann der Stadt” (Quelle: Allgemeinbildung) dabei von Tex Matthias Strzoda. Gemeinsam tragen sie ein paar der größten Schamoni-Hits, unter anderem vom neuen Cover-Album “Die Vergessenen”, vor. Soweit die Songs, aber was ist mit den Stories? Ruhig Blut, gelesen wird natürlich auch. Die besten Buchstaben von R. Schamoni, Bewährtes und Neues. Klingt nach einem superben Abend. Beziehungsweise gleich drei davon.

Foto: Dorle Bahlburg

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Literatur, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] Tindersticks – Kampnagel (14.3.)

Tindersticks [c] Richard Dumas

Die Songs der Tindersticks waren schon immer mehr Filmsoundtrack als schnödes Albummaterial, der Bariton von Stuart Staples Entführer und Trostspender. Da mag es kaum verwundern, dass es zu den elf Stücken des aktuellen Albums “The Waiting Room” von Filmschaffenden aus der ganzen Welt auch elf Kurzfilme zur visuellen Interpretation des Albums gibt. Auf Kampnagel geben Staples und seine Happy-Sad-Kollegen die frischen Songs ebenso zum Besten wie Samtweiches aus den vergangenen zweieinhalb Dekaden. Der Support kommt von Miss Kenichi, ihres Zeichens Folk-Sängerin aus Berlin. Querverbindung: Ihr aktuelles Album “The Trail” wurde von Tindersticks-Schlagzeuger Earl Harvin koproduziert.

Wann: Mo, 14.3., 20 Uhr
Wo: Kampnagel
Wieviel: ab 34 Euro

Foto: [c] Richard Dumas

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] DJ Krush – Mojo Club (12.3.)

Krush [c] Mojo

Nach elf Jahren Stille setzt die Nadel wieder sanft auf der ersten Rille auf: DJ Krush, der Großmeister des Abstract HipHop ist mit dem neuen Album “Butterfly Effect” aus dem extralangen Sabbatical zurückgekehrt und dieses führt ihn bei der begleitenden Tour nach Stationen von den Staaten bis Japan auch in den Mojo Club. Verlernt hat er nichts, wie die einschlägigen Youtube-Videos beweisen. Nach dem Konzert übernimmt dann bei den “Mojo Essentials” DJ Kofi, den viele sicherlich noch als grandiosen Teil des Gorillaz Soundsystems kennen. Konzertgäste haben freien Eintritt.

Wann: Sa, 12.3., 21 Uhr
Wo: Mojo Club
Wieviel: ab 17,60 Euro (nur DJ Kofi: 10 Euro)

Foto: Krush [c] Mojo

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] Messer über Boris Vian – Kampnagel (10.3.)

Messer [c] Kampnagel

Mit ihrem Programm über den Jazztrompeter und Autor Boris Vian feierten sie bei den letztjährigen Ruhrfestspielen in Recklinghausen Premiere, jetzt kommen Messer mit dem vom Skandalkünstler der 40er-Jahre inspirierten Liederabend nach Hamburg. Und zwar an einem ganz besonderen Tag: Punktgenau zu Vians Geburtstag präsentieren die New-Wave-Post-Punk-Lyrik-Hype-Boys um Texter und Sänger Hendrik Otremba einen Abend, der dem Dilettantismus, dem Rausch, dem Unbehagen gegenüber der eigenen Nation gewidmet ist. Begleitet wird der Auftritt von Projektionen des Videokünstlers Manuel Gehrke.

Wann: Do, 10.3., 20 Uhr
Wo: Kampnagel
Wieviel: ab 17 Euro

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Ausstellung] Geniale Dilletanten – MKG Hamburg (bis 30.4.)

Foto: H. Blohm, Archiv: Die Tödliche Doris

Do-It-Yourself. Radikal. Übergreifend. Laut. Im Deutschland der frühen 80er-Jahre entstand eine neue Szene, die eigene Plattenlabels gründete, Magazine, Clubs, Galerien. Dieser genreübergreifenden Subkultur widmet sich noch bis zum 30. April die Ausstellung “Geniale Dilletanten” im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe.

250 Exponate, darunter Gemälde, Fotografien, Kunst-, Design- und Modeobjekte, Schallplatten, Musikkassetten, Soundstationen, Musik, Magazine und Fanzines, Plakate, Bandfilme und ein eigens produzierter Interviewfilm skizzieren eine Zeit und Bewegung, die mit der Hippiebewegung ebenso abschloss wie mit dem kunstfertigen Rockgewerbe. Kurze Haare, drei Akkorde, Textsprache Deutsch – Dies reichte für Bands wie F.S.K., Mania D oder Palais Schaumburg, um sich in der Endzeitstimmung des Kalten Krieges in Berlin, Hamburg oder Düsseldorf zu positionieren.

Zum Synonym dieser Protest-Bewegung wurde im Jahr 1981 das Festival “Geniale Dilletanten” im Berliner Tempodrom. Rechtschreibfehler (absichtlich) inklusive. Die Ausstellung im MKG stellt die Protagonisten jener Bewegung vor, ihre vielfältigen Verbindungen untereinander und zeigt, wie sich die gleichzeitig stattfindenden Entwicklungen in Kunst, Film, Mode und Design gegenseitig beeinflusst haben.

In Zusammenarbeit mit dem MKG präsentiert die Kinemathek Hamburg mit dem Hamburger Independent-Pionier Alfred Hilsberg vom 23. März bis 30. April im Metropolis und dem B-Kino ein begleitendes Filmprogramm, im Rahmen dessen unter anderem der Kultfilm “Decoder” von Klaus Maeck und lange verschollene Beiträge aus den Video-Magazinen “Schön ist die Welt” und “Infermental” gezeigt werden. Detaillierte Programminformationen sind hier erhältlich.

“Geniale Dilletanten“ – Subkultur der 1980er-Jahre in Deutschland”,Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, bis 30. April, Di–So 10–18 Uhr, Do 10–21 Uhr, Eintritt: 12 Euro, Do ab 17 Uhr 8 Euro, bis 17 Jahre: Eintritt frei

Foto: H. Blohm, Archiv: Die Tödliche Doris

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] Oneohtrix Point Never – Kampnagel (21.2.)

Oneohtrix Point Never [c] Kampnagel

Eine Cyberspace-Erzählung rund um den kruden Teenager Ezra, eine fiktive Band und ganz reale MIDI-Files, die die Fans von seiner Homepage runterladen und bearbeiten konnten, brachten Daniel Lopatin alias Oneohtrix Point Never im vergangenen Sommer auf das nächste Level seiner Arbeit.

“Garden Of Delete”, jenes ominöse Album, zeigt den US-amerikanischen Produzenten als Vereiner von Sounds und Samples, der selbst auf einem Label wie Warp noch als visionärer Blicker in die Zukunft gefeiert werden dürfen. Wie praktisch, dass es diese schon in der Gegenwart zu hören gibt. Support: Aïsha Devi mit “metaphysischer Tanzmusik”.

Wann: So, 21.2., 20 Uhr
Wo: Kampnagel
Wieviel: ab 21 Euro

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

Munitionen Jahrescharts 2015: Platz 1-10

lamar

01. Kendrick Lamar – To Pimp A Butterfly
02. Björk – Vulnicura
03. Yo La Tengo – Things Like That There
04. Die Nerven – Out
05. Tocotronic – Das rote Album
06. Sufjan Stevens – Carrie & Lowell
07. Lana Del Rey – Honeymoon
08. Jamie xx – In Colour
09. Africa Express – I C Mali
10. Kirk Knight – Late Knight Special

abgestimmt haben: André Sorgenfrei, Andrea Wienck, Anika Haberecht, Dirk Böhme, Heiko Gogolin, Jan Kahl, Jan Paersch, Jan Wigger, Linus Volkmann, Marco Fuchs, Michael Weiland, Tim Pommerenke

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

Munitionen Jahrescharts 2015: Platz 11-20

young fathers

11. Young Fathers – White Men Are Black Men Too
12. Schnipo Schranke – Satt
13. Der Bürgermeister der Nacht – In Champagnerlaune
14. Blur – The Magic Whip
15. Matthew E. White – Fresh Blood
16. Colleen – Captain Of None
17. Jacco Gardener – Hypnophobia
18. Joanna Newsom – Divers
19. Sleater-Kinney – No Cities To Love
20. Kneebody & Daedelus – Kneedelus

abgestimmt haben: André Sorgenfrei, Andrea Wienck, Anika Haberecht, Dirk Böhme, Heiko Gogolin, Jan Kahl, Jan Paersch, Jan Wigger, Linus Volkmann, Marco Fuchs, Michael Weiland, Tim Pommerenke

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

Munitionen Jahrescharts 2015: Platz 21-30

joey badass

21. Joey Bada$$ – B4.DA.$$
22. Le Millipede – Le Millipede
23. Tobias Jesso Jr. – Goon
24. Destroyer – Poison Season
25. Belle & Sebastian – Girls In Peacetime…
26. Richard Hawley – Hollow Meadows
27. Kamasi Wahsington – The Epic
28. Viet Cong – Viet Cong
29. Tame Impala – Currents
30. Chilly Gonzales – Chambers

abgestimmt haben: André Sorgenfrei, Andrea Wienck, Anika Haberecht, Dirk Böhme, Heiko Gogolin, Jan Kahl, Jan Paersch, Jan Wigger, Linus Volkmann, Marco Fuchs, Michael Weiland, Tim Pommerenke

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare