Du durchsuchst derzeit das munitionen Archiv von Juni, 2013.

[Konzert] Cat Power – Große Freiheit 36 (3.7.)

YouTube Preview Image

Es gibt Leute, die fürs Rampenlicht gemacht sind, und es gibt Chan Marshall. Die war zu Beginn ihrer Karriere so schüchtern auf der Bühne, dass es beinahe lächerlich war. Bis heute haben Cat-Power-Konzerte ein bisschen was von Konfrontationstherapie: für die Sängerin ist es die Begegnung mit dem Publikum, für die Zuhörer die schonungslosen Songs (auch wenn sie sich mittlerweile eine etwas selbstbewusstere Bühnenpersona angeeignet hat). Marshall hält kaum etwas zurück: In Interviews zum aktuellen Album „Sun” sprach sie über ihre finanzielle Misere und das unschöne Ende der Beziehung zu Schauspieler Giovanni Ribisi, ihre Lieder sind – wen wundert’s – ebenso ehrlich und verletzlich. Chan Marshall ist eine Folksängerin mit sägender E-Gitarre, hat Soul, kennt R’n’B und probiert auf dem aktuellen Album Beats und Elektronik aus. Sie hat sich damit arm gemacht – wer im Wortsinn alles für seine Kunst gibt, ist entweder irre oder eben: Künstler. Logisch ist sie das.

Wann: Mi, 3.7., 20 Uhr
Wo: Große Freiheit 36
Wieviel: ab 37 Euro

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Album] Keith TOTP – Keith TOTP 2

keith_Rosen sind rot, Veilchen sind blau, die Bayern haben diese Saison ganz gut Fußball gespielt und Briten machen die bessere Popmusik. Soviel zu objektiven Standpunkten. Ob sich Humor und Pop vertragen, ist so eine subjektive Sache, das kann man mögen, muss man nicht. Während in Deutschland nach zwei falschen Ausfahrten J.B.O. und schlimme Kifferlyrik warten, hat die Insel Bands wie Half Man Half Biscuit oder Art Brut: Die machen keine Comedy, sind aber zum Teil erschütternd lustig. Keith Top Of The Pops und seine Minor UK Indie Celebrity All-Star Backing Band passen so hervorragend zwischen die beiden, dass sie als Wiedergänger durchgehen: angepunkter Pubrock mit redseligen Texten über Indieschlaumeier und wie man Morrissey enttäuscht. Die Band gibt sich alle Mühe, wie die Buzzcocks zu klingen, und Keith immerhin zu singen. „Keith TOTP 2“ ist nicht wichtig oder groß, sondern ein zu Liedern geronnenes Kneipengespräch. Irgendwie sympathisch, recht komisch, aber auch nicht besonders denkwürdig.

“Keith TOTP 2″ erscheint bei Corporate Records.

Erstveröffentlichung des Artikels bei Intro.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Alben, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] Edward Sharpe & The Magnetic Zeros – Mojo Club (3.7.)

YouTube Preview Image

Der Namensgeber und vermeintliche Bandleader ist eine Kopfgeburt von Alex Ebert, der sich die Figur eigentlich für ein Buch ausdachte. Man denke an Bowies Ziggy Stardust und dessen Spiders From Mars, auch wenn die Magnetic Zeros so konzeptuell gar nicht arbeiten: Auf mittlerweile drei Alben (das jüngste erscheint Ende Juli), arbeitet sich die Band an opulentem Folk mit Souleinschlüssen ab, ohne zusammenhängende Story. Eine Erfolgsgeschichte ist es allerdings schon, irgendwie.

Wann: Mi, 3.7., 20 Uhr
Wo: Mojo Club
Wieviel: N.N.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Konzert] Dinosaur Jr. – Uebel & Gefährlich (30.6.)

YouTube Preview Image

Es ist vielleicht ein bisschen zuviel gesagt, wenn man behauptet, Dinosaur Jr. hätten sich wieder vertragen: J. Mascis und Lou Barlow konnten sich noch nie leiden. Der autistische Gitarrengott und der sensible Bassist waren alles andere als ein Traumpaar – und nach der Scheidung widmete Barlow als Kopf seiner eigenen Band Sebadoh eine nicht unerhebliche Zahl an Liedern dem Ex-Chef. (Mascis produzierte derweil ein paar Songs der Breeders, darunter die Coverversion „The Freed Pig“, „a Sebadoh song about Lou hating me“, so die Liner Notes zur „Last Splash“-Jubiläumsausgabe.) Seit 2005 spielt die Band wieder im lärmigen Original-Line-up und brachte drei neue Alben heraus, das jüngste, „I Bet On Sky“, erschien im vergangenen Jahr. Die Freundschaft ist nicht gewachsen, eher die Dickfelligkeit – und das Gesamtwerk um einige aufregend zergniedelte Indierocksongs mit Knarzstimme.

Wann: So, 30.6., 20 Uhr
Wo: Uebel & Gefährlich
Wieviel: ab 28,90 Euro

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Album] Queens Of The Stone Age – …Like Clockwork

queensKlingt nach Arbeit: Auch „…Like Clockwork”, das sechste Album der Queens Of The Stone Age, besitzt eine angespannte Körperlichkeit. Die Basssaiten schnarren, die Gitarre knarzt trocken, alles klingt, als bräuchte es dringend einen Schluck Wasser. Josh Homme schickt seine Band, die erneut mit All-Star-Anhang kommt (Dave Grohl, Trent Reznor, Elton John!), in die Wüste, aber wenigstens kommt er mit. Prog- und Hardrock klingen lautstark an, und wenn es mit dem Lärm mal nicht weitergehen sollte, kann Homme auch als Pop-Songwriter eine Mark machen: Die ruhigen Momente auf “…Like Clockwork” sind mehr als ordentliches Handwerk. Die Showstopper sind allerdings wieder einmal austrainierte Rockstücke wie „My God Is The Sun”: kein Gramm Fett, nur Muskeln. Stark.

“…Like Clockwork” ist bereits bei Matador/Beggars/Indigo erschienen.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Alben, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Mix] Boxcutter – FABRICLIVE x Planet Mu Mix

artworks-000050880451-qly9l9-t500x500

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Stream] Jeremy Greenspan & Borys – God Told Me To EP

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Tracks Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Album+Track] Tunng – Turbines

tunngDer britische Störgeräusche-Folk von Tunng hat mit Bandchef Mike Lindsays Nebenprojekt Cheek Mountain Chief mittlerweile eine Außenstelle in Island, was wenig überraschend ist: Ihr psychedelischer Akustikambient steht einer Band wie Múm näher als, sagen wir mal, Midlake. „Turbines” ist das zweite Album nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Sam Genders, der mit seinem Soloprojekt Diagrams minimal zupackender zu Werke geht, aber doch die gleichen Gewässer abfischt. Um beim Bild zu bleiben: Stille Wasser mögen tief sein, aber die generelle Unaufgeregtheit von „Turbines” kann auch nervenzehrend sein. Und dass sich das Talent der Gruppe mittlerweile auf drei doch recht ähnlich klingende Bands verteilt, macht das Ganze irgendwie nicht interessanter.

“Turbines” ist bereits bei Full Time Hobby/Rough Trade erschienen.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Tracks Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Track] CHVRCHES – Gun (Jamie Isaac Remix)

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Tracks Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Doku] No Future – Punks 1981 in Duisburg

Die Bildqualität ist der Selbstwahrnehmung angemessen. Und wir lernen: Schon damals gab’s keine richtigen Punks mehr. Nette Doku mit State-of-the-Art-Geknüppel im Hintergrund.

YouTube Preview Image YouTube Preview Image
  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Film & Video, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare