Du durchsuchst derzeit das munitionen Archiv von Juli, 2014.

[Album] Cold Specks – Neuroplasticity

cold29Eine gewisse Schwüle liegt über den Songs von Cold Specks, eine Stimmung wie kurz vor dem Gewitter. “Doom Soul” ist die griffige Beschreibung dessen, was Sängerin Al Spx und ihren Bandkollegen machen und dem bedrohlichen und gleichzeitig wunderschönen Sound des Erstlings “I Predict A Graceful Expulsion” geben sie auf “Neuroplasticity” eine zweite Plattform, groß und hell zu scheinen, auch wenn die meisten Stücke aus fiebrigen Träumen der Nacht entstanden zu sein scheinen. Noch kraftvoller und eindringlicher wirkt dabei die Gospel-getränkte Stimme der in London lebenden Kanadierin, die in den vergangenen beiden Jahren auf Songs von Moby und den Swans zu hören war. Der catchy Hit des Debüts “Hector” heißt dieses Mal “Bodies At Bay”, die erste Single “Absisto” ist eine verquere Nummer wie unter Wasser kurz nach der Katastrophe aufgenommen. Gegenüber der urwüchsigen Live-Gewalt von Cold Specks klingt “Neuroplasticity” zwar wieder ein wenig zu glatt, die Wucht ihres Sounds hatte aber sichtlich noch Kraft für ein zweites Album.

“Neuroplasticity” erscheint am 22. August bei Mute.

Die Rezension ist in der Szene Hamburg erschienen. Ab heute am Kiosk!

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Alben, Musik, Musikvideo Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Track] Low – I’m On Fire (Bruce Springsteen Cover)

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Tracks Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Video] Trümmer – Wo ist die Euphorie?

Am 22. August erscheint das selbst betitelte Debütalbum der Hamburger Band Trümmer. Das erste Video “Wo ist die Euphorie?” wurde im u.a. Golden Pudel Club gedreht und macht dann schon ein bisschen feuchte Hände.

YouTube Preview Image
  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Musikvideo Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Live] The Afghan Whigs – When we two parted / Over my dead body (Drake-Cover)

YouTube Preview Image

So, endlich mal noch ein paar Zeilen zum Konzert der Afghan Whigs im Berliner C-Club am 2.Juli: Laut war’s, sehr laut. Jörg Wunder war’s zu laut und auch sonst fand er’s ausgesprochen “nicht gut”. Mir gefiel’s. Starke Setlist, das “Comeback”-Album “Do To The Beast” hat sich ja als unerwartet stark herausgestellt und nach den anfänglichen Unsicherheiten bei den ersten 1-2 Songs kam Dulli dann auch von Song zu Song besser in Form. Von Vorteil ist’s vor der Bühne natürlich auch, wenn 30-40 Polen und Tschechen ihre Idee eines begeisterten Publikums realisieren. Das ist dann schon etwas “offensiver” als der mitwippende Deutsche. Die “Gentleman”-Songs waren erwartungsgemäß das Highlight, “Faded” ein irrer Rausschmeißer und die Bobby-Womack-Hommage für mich eher zu Tränen rührend als doof (vgl. Jörg Wunder). Großer Abend.

Setlist:

Parked Outside
Matamoros
Fountain and Fairfax
Going to Town
I’m Her Slave
When We Two Parted / Dead Body
Debonair
On the Corner
(The Twilight Singers cover)
John the Baptist
Algiers
Royal Cream
I Am Fire
(Lyrics from Tusk by Fleetwood Mac over outro)
Gentlemen
It Kills
Heaven on Their Minds
(Andrew Lloyd Webber & Tim Rice cover)
Somethin’ Hot
My Enemy
Lost in the Woods
Encore:
Bulletproof
Summer’s Kiss
Faded
(1st verse & chorus of Across 110th Street by Bobby Womack over Faded piano intro)

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare