Beiträge zum Thema Sonstiges

[Ausstellung] Geniale Dilletanten – MKG Hamburg (bis 30.4.)

Foto: H. Blohm, Archiv: Die Tödliche Doris

Do-It-Yourself. Radikal. Übergreifend. Laut. Im Deutschland der frühen 80er-Jahre entstand eine neue Szene, die eigene Plattenlabels gründete, Magazine, Clubs, Galerien. Dieser genreübergreifenden Subkultur widmet sich noch bis zum 30. April die Ausstellung “Geniale Dilletanten” im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe.

250 Exponate, darunter Gemälde, Fotografien, Kunst-, Design- und Modeobjekte, Schallplatten, Musikkassetten, Soundstationen, Musik, Magazine und Fanzines, Plakate, Bandfilme und ein eigens produzierter Interviewfilm skizzieren eine Zeit und Bewegung, die mit der Hippiebewegung ebenso abschloss wie mit dem kunstfertigen Rockgewerbe. Kurze Haare, drei Akkorde, Textsprache Deutsch – Dies reichte für Bands wie F.S.K., Mania D oder Palais Schaumburg, um sich in der Endzeitstimmung des Kalten Krieges in Berlin, Hamburg oder Düsseldorf zu positionieren.

Zum Synonym dieser Protest-Bewegung wurde im Jahr 1981 das Festival “Geniale Dilletanten” im Berliner Tempodrom. Rechtschreibfehler (absichtlich) inklusive. Die Ausstellung im MKG stellt die Protagonisten jener Bewegung vor, ihre vielfältigen Verbindungen untereinander und zeigt, wie sich die gleichzeitig stattfindenden Entwicklungen in Kunst, Film, Mode und Design gegenseitig beeinflusst haben.

In Zusammenarbeit mit dem MKG präsentiert die Kinemathek Hamburg mit dem Hamburger Independent-Pionier Alfred Hilsberg vom 23. März bis 30. April im Metropolis und dem B-Kino ein begleitendes Filmprogramm, im Rahmen dessen unter anderem der Kultfilm “Decoder” von Klaus Maeck und lange verschollene Beiträge aus den Video-Magazinen “Schön ist die Welt” und “Infermental” gezeigt werden. Detaillierte Programminformationen sind hier erhältlich.

“Geniale Dilletanten“ – Subkultur der 1980er-Jahre in Deutschland”,Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, bis 30. April, Di–So 10–18 Uhr, Do 10–21 Uhr, Eintritt: 12 Euro, Do ab 17 Uhr 8 Euro, bis 17 Jahre: Eintritt frei

Foto: H. Blohm, Archiv: Die Tödliche Doris

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Events, Musik, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

Refugees Welcome – Spendet für Flüchtlinge!

“Wenn Menschen vor Freude klatschen, weil sie eine frische Unterhose bekommen, hab ich keine Fragen mehr.”

Unzählige Artikel, Facebook-Posts und Twitter-Nachrichten habe ich in den vergangenen Tagen und Wochen gelesen, dieser Satz vom heutigen Tag ist einer von denen, die ganz besonders hängen geblieben sind. Es ging um die Flüchtlinge in den Hamburger Messehallen, könnte aber genauso gut die Lage am Berliner LaGeso beschreiben. Angesichts der Bilder, die sich dort bieten, fällt es schwer, nicht von großflächigem bis kompletten Staatsversagen zu sprechen. Die Artikel in der Taz und bei den Blogrebellen beschreiben die Lage eindringlich. Die Behörden sind überfordert, können und wollen anscheinend nicht adäquat helfen. Dass Bürger jetzt das übernehmen müssen, was eigentlich die Aufgabe des Staates sein ist, kann man nicht anders als schändlich nennen.

Was können wir tun? Nun, jede Menge: Auf der Arbeit, im Wohnhaus, unter Freunden die Dringlichkeit des Themas zur Sprache bringen, auffordern zu helfen. Sagen, was fehlt. Kleiderschränke ausmisten, andere animieren, dies ebenfalls zu tun. Den Geldbeutel aufmachen, Hygienartikel kaufen, einfach vor Ort sein und mithelfen. Als ich am Wochenende die Dutzenden freiwilligen Helfer gesehen habe, wie alle fünf Sekunden Menschen Kleider- und Sachspenden abgegeben haben, wie das alles ohne Dachorganisation abläuft, die Leute nur durch dieses “helfen wollen” geeint sind, das ist mir unter die Haut gegangen. Deshalb möchte ich noch mehr Menschen ansprechen, als ich es in den vergangenen Tagen ohnehin schon getan habe, und auf zwei Möglichkeiten hinweisen, Geld zu spenden.

1. Für die Flüchtlinge in den Hamburger Messehallen via “Refugees Welcome – Karoviertel”.

Hier könnt ihr spenden.

2. Für die Flüchtlinge in Berlin. Das Crowdfunding via “Blogger für Flüchtlinge”  kommt dem Verein “Moabit hilft” zu Gute.

Hier könnt ihr spenden.

 

 

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Politik, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

[Magazin] Pop und Insolvenz: Das Kaput-Mag

Bildschirmfoto 2015-03-02 um 12.15.06

Ich will gar nicht viele Worte verlieren, sondern Sie, den wertigen Leser, direkt auf die schönen Seiten des neuen Magazins “Kaput” weiterleiten. Zweisprachig, multifunktional, gebündelt stark. Thomas Venker und Linus Volkmann haben das Projekt ins Leben gerufen und widmen sich rund um die Themen “Pop” und “Insolvenz” den wichtigen Dingen des Lebens. Was das genau soll, gibt’s auf der Kaput-Homepage nachzulesen. We recommend.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Querschläger, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

Deutsche Zucht

2013-05-20 14.58.01

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Querschläger, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

Aus dem Werkzyklus “Deutsche Telefonate” heute: Der Adlige

*rrrrrring*
Ich: Hallo, Marco Fuchs von Prinz.
Sie: Oh, was für ein schöner Name.
Ich: Äh, danke.
Sie: Fuchs von Prinz. Wie schön.
Ich: Eigentlich muss es ja heißen…
Sie: Sind Sie ein Adliger?
Ich: Hä?
Sie: Fuchs von Prinz.
Ich: Nein, Ja, ich meine..äh, ja, ich bin ein Adliger.
Sie: Toll.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Hörspiele, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

Verhörer des Tages

Siebzig Prozent aller Marokkaner sind Werber.

Falsch verstanden im ARD-Weltspiegel.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Querschläger, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

In eigener Sache: Munitionen

Liebe Freunde,

die meisten werden es ja bereits mitbekommen haben: Aufgrund der Verwendung eines Fotos, dessen Rechte wir nicht besaßen, sind wir abgemahnt worden. Unterlassungserklärung, Schadensersatz, Anwaltskosten. Ein ziemlicher Einschlag für uns, doch im Laufe der vergangenen Tage sind zwei positive Dinge passiert: 1. Der Fotograf hat uns über seinen Anwalt ausrichten lassen, dass er auf seine Ansprüche verzichtet, so dass “nur” noch die Anwaltskosten zu begleichen sind (knapp über 500 Euro). 2. Dem Facebook-Aufruf, doch einen solidarischen Beitrag zu leisten, sind dufte Menschen gefolgt. Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank. Dank geht auch raus für die Hilfsangebote rechtlicher Natur, ganz besonders an Mark.

Jetzt geht’s weiter. Bestimmt auch bald irgendwie anders. Danke fürs Lesen und die Hilfe.

Marco

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Sonstiges Kommentar-Icon 1 Kommentar

[News] Neues von Tocotronic!

bild-2

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Querschläger, Sonstiges Kommentar-Icon Keine Kommentare

Hanswurst des Tages: Paul Kalkbrenner

Meine Musik ist nicht für Spinner und Gesellschaftsklempner gemacht. Zu mir kommen die, die eher kurz konzertmäßig raven, die schon mal was schnuppern, aber um drei nach Hause gehen, der staatstragende Teil der Bevölkerung, der, der dafür sorgt, dass alles funktioniert.

(zitiert nach sueddeutsche.de)

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Querschläger, Sonstiges Kommentar-Icon 4 Kommentare

Überschriften aus dem Himmel

bildschirmfoto-2011-06-06-um-090608

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Querschläger, Sonstiges Kommentar-Icon 1 Kommentar