Saul Williams – Sunday bloody sunday

Eine Cover-Version, die nicht unbedingt die naheliegendste ist. Wer da lieber zu einem Original des Slam-Poetry-Keifers greifen möchte, kann sich hier den Song “List of demands” runterladen.

YouTube Preview Image
  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Downloads, Musik, Musikvideo Kommentar-Icon Keine Kommentare

Blumfeld – Nackter als nackt (DVD)

blumfeld_03a.jpgGanz ehrlich? Als Erstes stürzt man sich natürlich auf den Film der Bonus-DVD ‘Abflug‘ von Ex-S.Y.P.H.-Mitglied Harry Rag. Auch wenn formal der Hauptaspekt dieser Veröffentlichung natürlich auf dem Live-Mitschnitt der letztjährigen Blumfeld-Abschieds-Tour liegt (in diesem konkreten Fall im Postbahnhof Berlin). Geschenkt. Dieses Konzert nun zu besitzen, das hat man hiermit sicher. Für schlechte Zeiten und für seine Adoptivkinder aus exotischen Ländern, denen man damit irgendwann von dieser reflektierten und pulsierenden Band der Jahrtausendwende besser wird erzählen können. Und überhaupt, wer die Goodbye-Tour von Distelmeyer und Freunden tatsächlich verpasst hat, dem kann man letztlich auch nicht mehr helfen.

Mir hat meine Mutter (ich wohne mit Mitte 40 immer noch daheim) zusätzlich alle Farewell-Berichte aus den großen Feuilletons ausgeschnitten. Das waren nicht wenige. Dort wurde so viel zu diesem Abschied gesagt, dass man hier nur noch betonen sollte, wie Alben-übergreifend sich die letzten Dates darstellten, und damit auch die DVDs. Zudem kann man an der 2007er-Version von frühesten Songs wie ‘Zeittotschläger‘ verfolgen, welchen ästhetischen Weg viele Stücke analog zu Jochen Distelmeyer zurückgelegt haben. Jetzt aber endlich: ‘Abflug‘. 30 Minuten Making-of – allerdings mit cineastischem Anspruch. Wann allein begegnet einem denn so was bei dem Blick hinter die Kulissen einer Popband? Die Kamera sieht zumeist von unten an den Akteuren hoch, der Look variiert sprunghaft, aber nicht hektisch von Vintage zu Schwarz-Weiß zu bunt zu gegenlichtbesoffen.

Die Bilder spielen neben Künstlichkeit aber auch mit Authentizität. Einige Momente sind offensichtlich nur reingeschnitten, weil Gitarrist Thomas Wenzel ein Schweißtropfen vom Hals des Instruments tropft oder weil Distelmeyer wie ein Fußballer beim Spielen zu Boden rotzt. Diese Backstage-Kurzfilmpoesie findet sich zusätzlich noch ergänzt um (gern sehr verknappte) Kommentare von Konzertbesuchern oder Beteiligten; der Einzige, der richtig ausholen darf und ausholt, ist Maler und Buback-Eigner Daniel Richter. Eine DVD als schön eng beschriebene Postkarte aus dem Sommer des Jahres 2007. Ein herzlicher Abschied.

(Mit freundlicher Genehmigung von www.intro.de)

Und damit man wieder weiß, worum es hier eigentlich die letzten 20 Jahre ging: Blumfelds “Verstärker”… Distelmeyer damals noch mit toller Tolle.

YouTube Preview Image
  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

KomputerKomputer – Kopfhörer

Schöner Musicvideoclip mit trashiger 70er-Footage von der Elektro-Postpunk-Kombo KomputerKomputer:

http://myspacetv.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=26051791
  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Musikvideo Kommentar-Icon Keine Kommentare

Das mit Jens Friebe ist egal, hauptsache dir ist nichts passiert

Deutschlands androgynster Popstar präsentiert ab morgen auf vier kleinen, aber feinen Konzerten die Songs seines neuen Albums “Das mit dem Auto ist egal, hauptsache dir ist nichts passiert”. Zum Warmwerden der Song “Frau Baron”, der im Spex-Interview den Fragesteller dazu animierte, die Rolle des Cumshots in Songtexten zu thematisieren. Sachen gibt’s.YouTube Preview Image

Tourtermine:

16.01. Wuppertal – Live Club Barmen

17.01. Leipzig – Moritzbastei

18.01. Chemnitz – Atomino

20.01. Berlin – Volksbühne

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Musik, Musikvideo Kommentar-Icon Keine Kommentare

Wahlempfehlung: Die Partei

naumannmad.jpgFür die Wahlen zur Hamburger Bürgerschaft am 24.02.2008 kann es nur eine Stimme geben: Die Partei! Bitte alle Erstwohnsitzler ihrer staatsbürgerlichen Pflichten auf die einzig angemessene Weise nachgehen!

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Politik, Querschläger Kommentar-Icon Keine Kommentare

Rocko Schamoni – Mutter Tourette und ihre Kinder

lesung.jpg“Lang ersehnt, endlich wahr: Rocko Schamoni und Jacques Palminger wenden sich der Königsdisziplin des Hörspiels zu. Dieses Mal wird eine besonders böse Blume in den auralen Fokus gezerrt: Gewalt. In einem Maisfeld in Schleswig-Holstein hegt eine Gruppe unerschrockener Widerständler eine kleine Hanfplantage und ihre Träume vom großem Gegenschlag gegen den repressiven Polizeistaat: Babylon must fall. Vor allem Nodger, der einzige Mann unter ihnen, gibt sich der Süße paranoider Träume hin. Die Frauen um ihn herum jedoch verfolgen andere, dunkle Ziele und Begierden. Von A wie Anarchie über G wie Geschlechterkampf bis Z wie Zerstörung – in diesem Hörspiel, soviel ist sicher, wird kein Ohr auf dem anderen bleiben…” (Quelle: www.hoerspiel.com)

Das Hörspiel “Mutter Tourette und ihre Kinder” kann man sich hier gratis downloaden.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Hörspiele Kommentar-Icon Keine Kommentare

“Xenophile Einäugige” also, Ralph Giordano

giordano.jpgDer Schriftsteller Ralph Giordano hat sich in der Diskussion um kriminelle ausländische Jugendliche hinter Hessens Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) gestellt, berichtet das Fachblatt für derartige Widerwärtigkeiten, die “Junge Freiheit”.

Die „bundesdeutschen Multikulti-Illusionisten, die xenophilen Einäugigen, die Beschwichtigungs- dogmatiker und Sozialromantiker,“ seien verantwortlich für eine „Gewaltbereitschaft Jugendlicher, die mit einem überproportionalen Anteil von Ausländern Formen angenommen hat, von denen alle bisherigen Vorstellungen von Jugendkriminalität gesprengt, jede bürgerliche Sicherheit zur Wunschvorstellung und die Bedrohung auf unseren Straßen zum Alltag gemacht werden“, schreibt Giordano in einem Beitrag für die Nachrichtenagentur ddp.

„Sie fallen aus allen Wolken ihrer verfehlten Toleranz, wenn endlich Maßnahmen gefordert werden, vor allem aber verfälschen sie die Motive der Kritiker mit der Rassismus-Keule“. Von allen niederträchtigen Totschlagargumenten der Political Correctness sei dieses das Niederträchtigste.

Herr Giordano, schnürt Ihnen das Seidenschälchen mittlerweile die Blutzufuhr ab? Haben “die Wolken verfehlter Toleranz” ihren Blick vernebelt? Oder sitzt die Karadzic-Frisur zu schwer auf der betagten Omme? Behalten Sie die Antwort bitte für sich. Sie haben schon genug dummes Zeug geredet.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Politik, Rohrkrepierer Kommentar-Icon 4 Kommentare

Quest & Odissi: Expedition to Planet Zog

Revolution is not gonna happen, the way as it did in the 60s. […] The internet will become your AK47. Your email will become your ammunition and bullets. You must access and utilize the technology that exists today. Because the war that we´ll fight tomorrow will not be one with guns and bullets and bombs. It will be about information.

speakerscorner.jpgSo tönt eine charismatische Stimme im Track “Speaker´s Corner”. Sie gehört Ishmael Blagrove, einem unabhängigen britischen Dokumentarfilmer. Seine Worte wurden “live” an der Speaker´s Corner im Londoner Hyde Park aufgenommen. (Auf den Seiten seiner Film-Company findet sich auch ein Text, der sich weiter dazu auslässt.)

Diese parallele Metaphorik zu diesem unserem Netzprojekt wäre schon eine Erwähnung wert. Außerdem befindet sich der Track auf dem Album “Expedition to Planet Zog” von Quest & Odissi, das sie als freien Download zur Verfügung stellen.

qo-album_artwork_9510.jpg

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Album-Download

Cyberfunk-Podcast-Feed

Quest & Odissi sind in der NuSchool-Breakbeat-Szene fest etabliert. Die gebürtige US-Amerikanerin Odissi (MySpace) brachte schon mit 18 ihr erstes Release auf Quest´s Cyberfunk-Label unter. Inzwischen ist sie in West London ansässig, wo sie schon seit gut 3 Jahren eng mit Quest kooperiert. Neben ihren internationalen DJ-Karrieren produzieren die beiden gemeinsam Tracks. Odissi´s spröd-kühle Vocals klingen wie Anne Clark´s Enkelin, haben schon Tracks von Meat Katie & D. Ramirez, Dylan Rhymes, Vandal und Hyper verfeinert und durchziehen auch die Expedition zum Planeten Zog.

In den 60 Minuten auf Planet Zog prasseln ähnlich viele Eindrück auf den Hörer ein, wie auf den stereotypen Japaner während seiner “Europe-in -10-Days”-Reise. Innerhalb der Genre-Grenzen klingt das Album erfreulich abwechslungsreich. Odissi´s Elektroclash-Flirts wissen dabei am besten zu gefallen.

Das Album erscheint auch als ungemixte CD, sowie als Reihe von 12″s. Ich muss zugeben, dass bisher vergleichsweise wenige Produktionen der beiden den Weg in meine Plattenkiste gefunden. Aber zwischen Hören und Spielen liegt ja doch ein Unterschied und ein freies Album besitzt gegenüber 9 € für 2 Tracks einen offenkundigen Vorteil. Den MP3-Player der Wahl damit zu füttern, lohnt sich in jedem Fall.

Tracklist >>>

Den Beitrag weiterlesen »

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Alben, Downloads, Musik Kommentar-Icon Keine Kommentare

M.I.A. – Paper Planes (plus Remix)

Da hier kürzlich die Formulierung “Single des Jahres 2007″ der Tastatur eines Menschen mit offensichlichem Faible für all zu Weinerliches entsprungen ist, muss ich doch mal eine anderslautende Meinung kund tun. Seit August hat M.I.A.´s Track mir schon die Stimmung so einiger verhagelter Tage gerettet. Und: Ein Track, in dessen Chorus Samples von Nachladen und Entsichern zu hören sind, muss doch hier einfach gekürt werden.

YouTube Preview Image

Wer jetzt “alter Hut” herumgähnt, bekommt hier seinen Mehrwert in Form eines Remixes mit Raps von Rich Boy und Bun B:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Diplo, ja auch für das Original verantwortlicher Produzent, stellt in seinem Blog sogar diesen Remix zum Herunterladen nebst Instrumentalversion bereit (Karaoke anyone?) . Wem das noch nicht genug ist, kriegt hier noch zwei leicht abgewandelte Versionen.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Downloads, Musik, Musikvideo, Tracks Kommentar-Icon 1 Kommentar

Verstärker #339

verstaerker_ratpack.jpgHeute lässt Munitionen-Autor Dirk Böhme in seiner Webradio-Sendung Verstärker alte Hasen und Hoffnungsträger On Air gegeneinander antreten; Ab 14.00h mit Hot Chip, Zoot Woman, Thom Yorke und Wu-Tang Clan vs. Vampire Weekend, The Cool Kids, MGMT, Black Kids. Zu hören auf Querfunk. Wem der sonntägliche Termin unpassend erscheint, darf sich gerne die Wiederholung am Montag, dem 21.01., zu Gemüte führen. Sendetermin ebenfalls 14.00h.

  • MySpace
  • Facebook
  • Google
  • Live
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Mixx
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Yahoo! Buzz
  • TwitThis
  • E-mail this story to a friend!
Thema-Icon Webradio Kommentar-Icon Keine Kommentare